Analyse der Metalle: Schiedsverfahren by (auth.)

By (auth.)

Show description

Read or Download Analyse der Metalle: Schiedsverfahren PDF

Best german_13 books

Konstitutionelle Verstimmung und manisch-depressives Irresein: Klinische Untersuchungen über den Zusammenhang von Veranlagung und Psychose

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Fachausdrücke der physikalischen Chemie: Ein Wörterbuch

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Analyse der Metalle: Schiedsverfahren

Example text

Das gleiche gilt für Arsen, das ebenfalls mit Schwefelwasserstoff gefällt wird (Fußnote 17; l. c. S. ). 4. Metalle. a) Reinstaluminium (Raffinade). Reinstaluminium, vielfach auch Raffinadealuminium genannt, enthält nur noch sehr kleine Mengen an Verunreinigungen. Diese müssen colorimetrisch bestimmt werden. Im allgemeinen werden nur Kupfer, Eisen und Silicium ermittelt. Doch findet man mit Hilfe eines Spektrographen manchmal noch Spuren von Magnesium, Calcium und allenfalls Natrium. Die colorimetrische Bestimmung der obengenannten Elemente wird stark von äußerlich der Probe anhaftenden Verunreinigungen, wie Fetten und Staub, beeinfloßt.

Dann spült man in ein 250 cm 3-Kölbchen über und füllt nach dem Erkalten auf. Je nach dem Gehalt an Kieselsäure werden nun 50, 40 oder 20 cm 3 dieser Lösung abgemessen und in einen 100 cm 3-Neßlerzylinder gebracht, mit 2,5 cm 3 20proz. Ammoniummolybdatlösung versetzt, bis zur Marke verdünnt und gut umgeschüttelt. Nach 10 min wird mit Lösungen in gleich großen Neßlerzylindern verglichen, die mit verschiedenen, aber genau gemessenen Mengen einer Pikrinsäurelösung angefärbt sind, deren Färbung einer bestimmten Menge Si0 2 entspricht.

Die angegebenen Vorschriften sind genau einzuhalten. ige Kubikzentimeter n/10-Schwefelsäure hinzugegeben werden. Ist im anderen Fall der Gehalt an freier Säure groß, so bleibt das Filtrat trüb; man korrigiert dann in einerneuen Probe mit einigen Kubikzentimetern n/10-Lauge vor dem Ausfällen. Die zugesetzten Mengen an Schwefelsäure oder im anderen Falle an Natronlauge sind bei der Berechnung zu berücksichtigen, um den wahren Wert zu erhalten. Andere V erunreinignngen. Zinkoxyd wird dadurch ermittelt, daß man die Lösung des Aluminiumsulfates so lange mit Bariumacetat versetzt, bis die Schwefelsäure gebunden ist.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 42 votes